Warum Rentner nie Zeit haben

Auch wenn diese Zeit noch in ganz ferner Zukunft liegt und ich manchmal so eine leise Befürchtung habe, dass ich wohl nie eine staatliche Rente bekommen werde, weiß ich schon ganz genau, was ich als Rentner machen werde. Ich werde mich rächen!

Wofür rächen fragt ihr euch jetzt. Für all die dummen Fragen, die Kunden mir im Laufe meines Berufslebens schon gestellt haben. Und natürlich für die, die sie mir noch stellen werden. Ganz besonders sogar für die, die sie noch stellen werden. Ich werde alle zwei Tage im Supermarkt fragen, wo denn dieses und jenes Produkt nun schonwieder hingekommen ist, obwohl ich genau weiß, dass es seit Jahren an der gleichen Stelle steht. Und überhaupt ist alles schonwieder teurer geworden und woher kommen eigentlich die Nüsse für dieses Studentenfutter und mit wieviel Prozent werden die anbauenden Bauern in den nussproduzierenden Ländern am erlösten Gewinn beteiligt und kann man da nicht noch was am Preis machen?

Ich werde mich rächen, für all die Rücksichtslosigkeiten die ich bisher ertragen musste und bestimmt noch werde ertragen müssen. Ohne mit der Wimper zu zucken werde ich meinen Rollator in der Mitte der Bustür parken und einfach apathisch aus dem Fenster starren, wenn die Leute sich daran vorbeizwängen. Mich in der sonst leeren S-Bahn direkt neben einen anderen Fahrgast setzen und mich vorher absichtlich mehrere Wochen nicht waschen. Im Hochsommer, versteht sich. Erst nach Hilfe beim Ein- und Aussteigen fragen und dann über die rüde Behandlung meckern, obwohl ich mit Samthandschuhen angefasst wurde.

Ich werde mich rächen, für all die Stunden Schlaf, die mir genommen wurden durch all die rasenmähenden und laubblasenden merkbefreiten Zeitgenossen in meiner aktuellen und zukünftigen Nachbarschaft. Jeden Samstag zwischen vier und sechs Uhr morgens werde ich meine beiden Laubgebläse auf voller Stärke laufen lassen und unablässig den nicht vorhandenen Schnee mit meiner Metallschaufel vom Gehweg kratzen während ich johlend auf meinem Aufsitzmäher durch die Straßen rase.

Oh ja, die Rache ist mein! Fragen stellen werde ich Montags bis Mittwochs, für die Rücksichtslosigkeiten sind der Donnerstag und Freitag reserviert und Samstags mache ich halt das mit dem Aufsitzmäher. Sonntags nehme ich mir frei. Das wird ein harter Job, aber einer muss ihn schließlich machen.

Kommentar verfassen